Empfohlen Interessante Artikel

Artikel

Schutzhundesport: Training für angehende Schutzhunde

Hundeerziehung Schutzhundesport: Training für angehende Schutzhunde Den Schutzhundesport gibt es bereits seit 1906 als Wettbewerb, doch seitdem hat sich einiges getan. Schutzhunde werden heutzutage möglichst nicht auf Aggression und Angriff gedrillt, sondern vielseitig und artgerecht ausgebildet. Schutzhunde sind wahre Multitalente - Shutterstock / Marcel Jancovic Der Schutzhundesport wird auch als "Sport für Gebrauchshunde" oder "Vielseitigkeitsprüfung für Gebrauchshunde (VPG)" bezeichnet, um Missverständnisse zu vermeiden.
Weiterlesen
Informationen

Warum man Katzen einfach lieben muss…

Tierisch Schön Warum man Katzen einfach lieben muss……zeigt dieses liebevolle Katzenvideo auf allersüßeste Weise. Seine Hauptdarsteller sind zwei Stubentiger, die ihre putzigen, lustigen und sehr niedlichen Eigenschaften zum Besten geben und diese dürften so einigen Katzenbesitzern bekannt vorkommen. Dieses Katzen-Dreamteam ist einfach zum Verlieben.
Weiterlesen
Kurz

Lebenserwartung von Katzen

Katzengesundheit Lebenserwartung von Katzen Die Lebenserwartung von Katzen hängt - wie beim Menschen - von vielen Faktoren ab und lässt sich im Einzelfall schwer voraussagen. Trotzdem gibt es Schätzungen, wie alt Katzen im Durchschnitt werden sowie medizinische Erkenntnisse und ein paar Tipps, mit denen Sie Ihrer Samtpfote zu einem langen Leben verhelfen können.
Weiterlesen
Kurz

Wenn der Hund Angst vor dem Tierarzt hat: Tipps

Tierpsychologie Wenn der Hund Angst vor dem Tierarzt hat: Tipps Ist Ihr Hund krank, wird der Gang zum Doktor unvermeidlich. Wenn Angst vor dem Tierarzt die Behandlung des Vierbeiners erschwert oder sogar unmöglich macht, können diese Tipps helfen. Wenn der Vierbeiner Angst vor dem Tierarzt hat, wird der Besuch zur Belastungsprobe für Hund und Herrchen - Bild: Shutterstock / VP Photo Studio Oft bedeutet der Besuch beim Doktor für den Hund puren Stress.
Weiterlesen
Artikel

Ellbogendysplasie: Große Hunderassen sind anfällig

Krankheitssymptome Ellbogendysplasie: Große Hunderassen sind anfällig Die Ellbogendysplasie, kurz ED, ist eine chronische Hundekrankheit des Bewegungsapparats. Sie tritt vor allem bei großen Hunderassen auf und entwickelt sich in der Wachstumsphase des Junghundes. Der Labrador Retriever gehört zu den Rassen, die häufig von ED betroffen sind - Bild: Shutterstock / Susan Schmitz Ellbogendysplasie beim Hund entsteht normalerweise, wenn er zwischen vier und acht Monaten alt ist.
Weiterlesen